Holgs Spieleteufel       Würfel Teufel



  Startseite
  Editorial / Impressum
  News
  Rezensionen
  Forum (inkl. Ringkriegbereich)
  Meine Top Ten
  Spielecharts
  Spieleevents
  Wunschliste
  Verkaufsliste
  Zitate zum Thema Spiele
  Schweinfurter Spieletage
  Schweinfurter Spieletreff
  Links
  Counterstatistik
  RSS-Feed
  Awards
  holger.kiesel@spieleteufel.de
  Datenschutzerklärung
  Follow me on
  
   


 
   

  Die Schweinfurter Spieletage von 27.04.2009 - 03.05.2009
  (wird gerade zum 4081. Mal gelesen)


  Die 16. Schweinfurter Spieletage begannen wie immer montags um 8 Uhr! Die ersten Schulklassen stürmten ins Haus und die Spieleerklärer hatten alle Hände voll zu tun. Am Vormittag besuchte Herr Bürgermeister Otto Wirth unsere Veranstaltung und zeigte sich begeistert über unser Angebot. Wie wichtig die Kinder- und Jugendarbeit heutzutage ist, kann man zwar in jeder Zeitung nachlesen, aber diese zu erleben, das Strahlen der Kinder zu sehen, die Begeisterung mit der gespielt und kommuniziert wurde, lässt sich nur schwer in Worte fassen.


Das Helfer-Team verstand sich prächtig: Neue Kontakte wurden geknüpft, alte erneuert und gefestigt.


Am Nachmittag wurde noch eine Einführung für "Piraten der spanischen Meere" angeboten und das Haus schloss seine Türen um 20 Uhr, um die Helfer für die kommenden Tage zu schonen.


Montag war der ruhigste Tag der Woche für uns. Noch kein Kindergarten zu Besuch, noch kein Bericht in der Tageszeitung. Am Dienstagnachmittag gab es dann ein Rollenspielangebot für Einsteiger (Das schwarze Auge) und eine Demonstration von Kingsburg. Mittwochs hatten sich die Spieletage bei den Jugendlichen dann endgültig herumgesprochen und manches Schulkind oder auch Kindergartenkind kehrte am Nachmittag mit Eltern und/oder Großeltern wieder zurück ins Haus.


Am Donnerstag hatten wir dann nach den Schulklassen auch die 3. Kindergarten-Gruppe "geschafft" und viel Spaß mit den Kindern. Nachmittags boten wir ein stimmungsvolles Seeräuber-Turnier an. Da der Donnerstag bekannterweise der Tag des Spieletreffs ist, stand an diesem Abend die Präsentation neuer Spiele der Verlage im Vordergrund.


Die Highlights waren eindeutig Dominion von Hans im Glück, Formula De von Asmodee, Decent und Battlestar Galactica (beide Heidelberger Spieleverlag). Während viele Formula De erst kennenlernten (und in der Regel sofort begeistert waren) war Dominion für viele schon seit einiger Zeit auf der Liste der "unbedingt mal ausprobieren"-Spiele. Die Überraschung schlechthin aber war Battlestar Galactica. Das Mehrstunden-Spiel ist alles andere als leichte Kost und mal auf die Schnelle erklärt und trotzdem hat es sehr viele Besucher fasziniert, die sich die Zeit genommen haben.




Generell nahm ab Donnerstag der Besucherstrom heftig zu. Die besucherstärksten Tage waren eindeutig Donnerstag bis Samstag. Am Freitag, dem Feiertag, öffneten wir unsere Türen um 11 Uhr, mit dem Angebot einer Spielewerkstatt. Abends um 18 Uhr startete das traditionelle Siedler-Turnier.


Gespielt wurde wieder bis spät in die Nacht! Am Samstag kam das Kinderkicker-Turnier wie immer super an, ebenso wie das Mitternachtskickerturnier (na, diesmal pünktlich angefangen?). Highlight des Tages war sicherlich das Formula D Turnier, das nicht zuletzt wegen seines attraktiven Sieg-Preises zunächst an Mitspielern und dann an Fans gewann.



Am Sonntag wurde die Veranstaltung durch ein Beppo der Bock -Kinder-Turnier abgerundet. Eine belebte Woche klang gegen 18 Uhr langsam aus. Das Team schaffte das obligatorische Wunder des Aufräumens in kürzester Zeit und liess sich das Abschluss-Essen gut schmecken. Verdientermaßen!


Nachdem die Besuche der Schulklassen und Kindergarten-Gruppen abgeschlossen waren, haben sich einige Lieblingsspiele der Kinder herauskristallisiert. Da wir von der 1. Bis zur 6. Klasse und natürlich auch vom Kindergarten her doch einige Altersklassen abdecken, will ich mal einige aufzählen:

Bereich Kindergarten:
Klassiker wie Obstgarten, Potzblitz, Beppo der Bock, Bibi Blocksberg Hexenkessel, vor allem aber "Nicht zu fassen" vom Zoch Verlag, Wackelkuh, Schnappburg, Tiere füttern, Die freche Sprechhexe, Rund um den Kalender, Klickado, uvm.

Bereich Schulklassen (1.-6. Klasse):
Ubongo, Burg der 1000 Spiegel, ??? (sehr beliebt bei den Jungs), Tsuro, Billy Bieber, Fladeradatsch, Au Backe, Wer wird Millionär, Halli Galli, Siedler, Villa Paletti, Kiki Ricky, Dicke Luft in der Gruft, Diamant, Santasi, Karawane, Diddi Dotter, Siedler junior, Dr. Schlüsselbart, uvm.

Bei den "Älteren":
Dominion, Einfach genial, Formula D, Battlestar Galactica, Descent, Magic, Schnapp Land Fluss, Der Hexer von Salem

Leider hat es nicht mehr rechtzeitig geklappt, das neu aufgelegte Monopoly Schweinfurt im Rahmen unserer Spieletage zu präsentieren. Knapp vorbei, am Montag den 11. Mai wird es offiziell von der Oberbürgermeisterin Fr. Grieser vorgestellt.

Unsere Tombola war bereits am Samstagmittag restlos ausverkauft und eine glückliche 5 köpfige Gewinner-Familie W. aus Schweinfurt hat das "richtige" Los gezogen, den Hauptpreis. 4 Freikarten für das Legoland (an dieser Stelle nochmals hier besonderen Dank an die vielen Sponsoren unserer Tombola!)!



Nachdem selbst eine ganze Woche Spielen mit langen Spielenächten ohne Ende nicht auszureichen scheint, "spielen" wir nun mit dem Gedanken, die Spieletage im nächsten Jahr zu verlängern und vielleicht das Wochenende vorher schon für die sog. "Freak"-Spiele (3 Stunden +) zu verwenden.

Gefallen hat es wieder allen:
  • Der EJ-Jugend (Keks und Co.), die mal mit den "alten Knochen" (Spieletreff) spielen konnten (man fühlt sich übrigens ab dem Moment wirklich alt, wenn Jugendliche einen anfangen zu siezen!)
  • den Kindern, die es toll fanden und gerne wieder kommen möchten
  • den Spieleverlagen, die sich hier vor einem breiten Publikum aller Altersstufen präsentieren konnten und auch in Zukunft können. Unser Spieletreff spielt und erklärt ja alle vorhanden Spiele (Ausnahme Leihspiele) jeden Donnerstagabend um 20 Uhr und auch die Spieletage finden sicherlich auch im nächsten Jahr wieder statt, zum 17. Male dann schon.
  • den Erwachsenen, die vor der einen oder anderen Spielregel daheim kapituliert haben und zum Erklären ins Haus kamen
  • den Sponsoren, die uns unterstützen, da diese hier sehen können, was mit Ihrer Unterstützung möglich ist
  • dem Team, weil es einfach wieder gepasst hat: Super Zusammenhalt, Spaß, Teamgeist und Spiele, Spiele, Spiele.

Nachwort:

Ja - und mir. Ich erwähne mich mal extra, da ich vor lauter Organisation und Tombola beim Spielen meist etwas untergehe. Ich finde es toll, das ich viele Leute wirklich nur einmal im Jahr bei den Spieletagen treffe und es ist so, als wenn kein Tag vergangen wäre. Eine unglaubliche Nähe zu den Menschen, ein Wir-Gefühl das ich sonst sehr selten habe. Gerade beim Abschluss-Essen wird mir das immer wieder bewusst, was für eine tolle Truppe wir da haben bei den Spieletagen, gerade weil sie aus so unterschiedlichen Menschen mit sehr eigenen Charakteren besteht.

Und mir wird bewusst, wie sehr ich Menschen vermisse, wenn ich Sie an den Spieletagen nicht sehe, obwohl sie für mich einfach dazugehören. Letztes Jahr habe ich Jochen vermisst, dieses Jahr Petra und den Uli vom Spieletreff, und die Tölzer haben uns mit Ihrer herzlichen Art auch sehr gefehlt. An dieser Stelle ganz liebe Grüße an alle und bis nächstes Jahr ?!!!

Wir danken an dieser Stelle auch wieder allen Sponsoren, zunächst einmal den Spieleverlagen ohne die so eine Veranstaltung gar nicht möglich wäre:

Abacus, Asmodee, Amigo, Haba, Hans im Glück, HUCH & friends, Kosmos, Noris/Goldsieber, Piatnik, Ravensburger, Schmidt Spiele, Selecta, Queen Games, Winning moves und Zoch Verlag

Zum Schutz der Sponsoren von Sachpreisen, die sich häufig kaum vor Anfragen aller Art retten können, bleiben diese ungenannt (ansonsten bitte melden, wir veröffentlichen Sie auf Wunsch gerne!).