Holgs Spieleteufel       Würfel Teufel



  Startseite
  Editorial / Impressum
  News
  Rezensionen
  Forum (inkl. Ringkriegbereich)
  Meine Top Ten
  Spielecharts
  Spieleevents
  Wunschliste
  Verkaufsliste
  Zitate zum Thema Spiele
  Schweinfurter Spieletage
  Schweinfurter Spieletreff
  Links
  Counterstatistik
  RSS-Feed
  Awards
  holger.kiesel@spieleteufel.de
  Datenschutzerklärung
  Follow me on
  
   


 
   

  Die Schweinfurter Spieletage von 28.04.2008 - 04.05.2008
  (wird gerade zum 3400. Mal gelesen)


  Für die Spieler unter uns war es wie das Warten auf die Messe in Essen….und wupp! Waren die Spieletage wieder vorbei und das Warten beginnt aufs Neue….

Dieses Jahr begannen wir wieder einmal an einem Montag (28.04.2008) und das Haus füllte sich jede Stunde mit Schulklassen. Die Spieleerklärer und Kosmos-Supporter erklärten geduldig und voller Enthusiasmus die verschiedensten Spiele.



Bei den Grundschulklassen kamen Spiele wie Lotti Karotti, Kiki Ricky und das neuste Familienmitglied der Ravensburger 3D Aktionsspiele Billy Biber sehr gut an. Aber auch Flinke Feger, Diamant, Dicke Luft in der Gruft, Hart an der Grenze, Verflixxt, Toledo und der Klassiker Die Siedler von Catan wurden häufig und gerne gespielt.



Von den "Schnellen" waren Spiele wie Activity oder Tick Tack Bumm gefragt.
Wenn man nach dem Highlight der Spiele gefragt wurde, kam von den meisten Flinke Feger und vor allem Beppo der Bock wie aus der Pistole geschossen. Während Flinke Feger mit seiner schönen Aufmachung und der netten Spielidee reizte, war Beppo unter den Jüngeren der Renner. Das schöne Großspiel lud zum Ausprobieren ein und fand viele Freunde.



Am ersten Tag konnten die Piraten der spanischen Meere unter fachkundiger Anleitung erprobt werden.

Der Dienstag stand unter dem Zeichen von Magic und es fand auch wieder ein Turnier statt.
Interessierten an Rollenspielen standen ebenfalls fachkundige Erklärer zur Seite.

Am Mittwoch wurde um 15 Uhr eine Spielpartnerbörse angeboten und um 19 Uhr dann das Einfach Genial Turnier im Rahmen der Einfach-Genial-Turnierserie 2008.
Die Nacht war sehr lang bzw. sehr kurz, und wenn ich mich recht entsinne kam Holger um 3.30 Uhr nach Hause und war sehr müde.



Der Feiertag, Donnerstag der 1. Mai, begann mit dem Catan-Bus, der soeben aus seinem Winterschlaf erwacht war und mit seinem unermüdlichen Fahrer und Spieler Volker Schäfer heiß ersehnt in Schweinfurt ankam.



Hatten wir die ganzen Tage über wechselhaftes Wetter, so war der Feiertag ausgesprochen schön. Das merkten wir an den Besuchern, den viele nutzten den Feiertag zu einem Ausflug und so füllte sich das Haus erst zum Abend hin, als der Spieletreff die Neuheiten der letzten Spielemessen vorstellte. Unser Zooloretto-Turnier hatte deshalb leider nicht den Besucherandrang den es verdient hätte.



Am Freitagvormittag besuchte uns dann wieder der Kindergarten der Auferstehungskirche Schweinfurt mit seinen Vorschulkindern. Es war faszinierend zu beobachten, mit welchem Interesse und für das Alter eigentlich ungewöhnliche Disziplin die Kinder sich die Spiele erklären ließen und mit Begeisterung aufnahmen.
Mit Volker durften sie dann den Catan-Bus inspizieren, der werbewirksam am Marktplatz geparkt war und für die aufgeregten Kinder ließ der Catan-Fahrer dann auch schon mal den Motor dröhnen.
Doch kaum waren die Kinder wieder auf dem Weg zurück in Ihren Kindergarten, kam schon die nächste Kindergruppe an.





Um 19 Uhr fand dann das traditionelle Siedler von Catan Turnier statt und auch diese Nacht war…kurz.
Jedoch ab 10 Uhr war das Haus wieder offen und viele Kids kamen um für das Kinderkicker-Turnier zu üben. Dieses fand dann um 16 Uhr unter der souveränen Leitung von Markus statt. Diese wilden Fussballkerle waren kaum zu bändigen und der Andrang war groß…aber auch hier konnte nur einer gewinnen.



Um 19 Uhr wurde dann eine Tikalrunde eingeläutet, die auch begeisterte Spieler in Ihren Bann schlug. Eine späte Rollenspielrunde rundete das Angebot ab. Vielseitigkeit war geboten. Das Mitternachtskicker-Turnier verspätete sich leider (kommt nicht mehr vor, versprochen!) und hatte trotz der späten Zeit regen Zuspruch.
Holger kam an diesem Morgen dann um 6.30 nach Hause.



Das er nicht derjenige war, der am Sonntag um 11 Uhr das Haus öffnete kann man sich denken. Das letzte Turnier in unserer Turnierreihe fand statt: Beppo der Bock!
Begeisterte Spieler und eine hohe Teilnehmerzahl machten deutlich, dass einfache Spiele mit Effet die wirkungsvollsten sind. Hut ab, Beppo!



Ab 17 Uhr wurde am Sonntag dann wieder aufgeräumt, eine arbeitsreiche und nervenaufreibende Woche mit wenig Schlaf ging für die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter zu Ende. Was zu sagen bleibt?
Ein riesengroßes Dankeschön an alle, die es möglich gemacht haben. Bei unserer Besucherverlosung fand ich es besonders rührend folgendes zu lesen:

"Am besten gefallen hat mir die familiäre Atmosphäre, die netten Spieleerklärer."

Eigentlich muss man dem nicht mehr viel hinzufügen. Ich tue es doch! Es ist ein schönes Gefühl, jedes Jahr mit Euch zu arbeiten und auf die Frage "Warum macht Ihr das, warum tut Ihr Euch den Stress an?" Antworten zu können: "Weil wir es gerne tun, weil es Spaß macht, weil es etwas Gutes ist an das wir glauben, weil wir es für die Kinder tun".



Die Tombola war auch dieses Jahr wieder der Renner!
Ein großes Kompliment, das wir gerne an unsere Sponsoren weitergeben, war dieses: "Das ist die beste Tombola mit den tollsten Preisen die ich je gesehen habe!"
Neben Kinogutscheinen, Ermäßigungskarten, Eintrittskarten, Sachpreisen aller Art waren auch Spiele zu gewinnen. Und vor allem: Es gab keine Nieten!

Wir danken hier an dieser Stelle allen Sponsoren, die uns auch dieses Jahr wieder Tombola-Preise gestiftet haben, damit wir unser karges Budget auf diese Art etwas aufbessern konnten. Schliessllich wollen wir auch weiterhin eine Veranstaltung dieser Art ohne Eintritt für alle Kinder und Familien bieten können.
Wir sind sehr froh, das wir aufgrund unserer Sponsoren, vor allem den vielen Spieleverlagen und den Firmen die unsere Tombola aufwerteten, weiterhin ein so rund um gelungenes Angebot für Kinder und Familien ohne Eintritt bieten können.

Zum Schutz der Sponsoren von Sachpreisen, die sich häufig kaum vor Anfragen aller Art retten können, bleiben diese ungenannt (ansonsten bitte melden!).

Die Spieleverlage, die uns wie die meisten Jahre zuvor unterstützen sei aber hier noch mal besonderer Dank ausgesprochen. Wir wissen, das Sie täglich viele Anfragen bekommen und schätzen Ihr Engagement sehr. Wir bedanken uns hiermit ganz herzlich!

Großen Dank also an: Abacus, Amigo, Haba, Hans im Glück, HUCH & friends, Kosmos, Noris/Goldsieber, Pro Ludo, Piatnik, Ravensburger, Schmidt Spiele, Selecta, Queen Games, Winning moves und Zoch Verlag.

Für Anmerkungen, Lob und Kritik sind wir offen. Bitte schickt uns eine E-Mail holg.k@gmx.de

Marion und Holger Kiesel