Holgs Spieleteufel       Würfel Teufel



  Startseite
  Editorial / Impressum
  News
  Rezensionen
  Forum (inkl. Ringkriegbereich)
  Meine Top Ten
  Spielecharts
  Spieleevents
  Wunschliste
  Verkaufsliste
  Zitate zum Thema Spiele
  Schweinfurter Spieletage
  Schweinfurter Spieletreff
  Links
  Counterstatistik
  RSS-Feed
  Awards
  holger.kiesel@spieleteufel.de
  Datenschutzerklärung
  Follow me on
  
   


 
   

Tanz der Hornochsen



Anzahl Spieler

Für 2 bis 8 Spieler
ab 8 Jahre


Spieldauer

Ca. 45 Minuten


Bewertung (max. 10)

7 Punkte (HOlg)



Verlag

Amigo
Amigo


Autor

Wolfgang Kramer


Bild



Sonstiges:

Nach Bohnanza hat nun auch 6 nimmt! den Sprung vom Karten- zum Brettspiel gewagt und geschafft. Der Tanz der Hornochsen ist am schnellsten mit folgendem Satz beschrieben: Kennst du 6 nimmt!, dann kennst du Tanz der Hornochsen!

Statt Karten gibt es nun Plättchen und da sich diese schlechter als Karten auf der Hand halten lassen, gibt es einen Sichtschirm, hinter den die Spieler ihre 6 Plättchen, die jeder zu Beginn bekommt, ablegen. Diese Plättchen tragen die Werte 1 bis 99 und müssen möglichst abgelegt werden ohne Minuspunkte zu bekommen, die auf einer Wertungsleiste festgehalten werden.
Abgelegt werden diese Plättchen auf unterschiedliche lange Reihen auf dem Spielplan, wobei zunächst nur in die ersten vier Reihen ein Startplättchen gelegt wird, das diese Reihen "aktiv" werden lässt.

Ein Rundenablauf gestaltet sich wie folgt: Zunächst wählen alle Spieler gleichzeitig eines ihrer Plättchen, die anschließend gleichzeitig aufgedeckt werden. Der Spieler mit dem niedrigsten Wert auf seinem Plättchen darf/muss zuerst an eine der aktiven Reihen anlegen. Welche Reihe das ist, ergibt sich ebenfalls aus dem Wert auf dem Plättchen. Das angelegte Plättchen muss immer einen höheren Wert haben, als das davor und, falls es jetzt noch mehrere Möglichkeiten gibt, es darf nur in die Reihe gelegt werden, in der der Wert des ausgespielten Plättchens die kleinste Differenz zum momentan letzten Plättchen in einer Reihe hat. Wer 6 nimmt! kennt, dem ist dieser Spielmechanismus vertraut, wer nicht braucht nicht lange um sich daran zu gewöhnen, denn es klingt komplizierter als es ist.
Anschließend legt der Spieler mit dem nun niedrigsten Wert auf seinem Plättchen dieses auf gleiche Weise an, bis alle Spieler ihr Plättchen auf dem Spielplan untergebracht haben.
Wer dabei sein Plättchen über das Ende einer Reihe hinauslegen muss, aso auf das Feld mit dem Ochen, der bekommt dafür die dort aufgedruckten Minuspunkte, die von Reihe zu Reihe unterschiedlich hoch ausfallen. Anschliessend darf sich der Spieler zwei Plättchen dieser Reihe aussuchen, die übrigen werden entfernt.

Wem seine Plättchenauswahl zu gering erscheint, der kann vor dem Auslegen der Plättchen in einer Runde bis zu 3 Plättchen für je einen Minuspunkt "kaufen". Nur wer alle Plättchen anlegen konnte und keine mehr im Vorrat hat, der bekommt 6 neue Plättchen kostenlos.

Spannung bringen Sonderfelder ins Spiel, bei denen Pluspunkte zu holen sind bzw. die weitere Minuspunkte bedeuten. Oder Felder die dafür sorgen, dass in der nächsten Runde die Plättchen offen ausgespielt werden müssen usw.

Wer bei Spielende (eine Figur erreicht das Ende der Wertungsleiste oder alle Plättchen eines Spielers wurden abgelegt ohne dass Neue nachgezogen werden können) die wenigsten Minuspuntke kassiert hat, der gewinnt das Spiel.

Der Tanz der Hornochsen ist nun wirlich nichts Neues...aber Bewährtes, denn schon 6 nimmt! machte riesig Spass und so ist das auch bei den tanzenden Hornochsen. Zumindest wer 6 nimmt! nicht hat, der muss bei Tanz der Hornochsen einfach zuschlagen.

Vielen Dank an Amigo für das Rezensionsexemplar!


Ähnliche Spiele:
(Legespiel, Taktik)

Dschunke
Java
La Citta
Löwenherz
Caylus
Mexica
Puerto Rico

weitere Treffer...


Spiele vom selben Autor:
(Wolfgang Kramer)

Heimlich & Co.
Wildlife
Top Race
Goldland
Hazienda
Der Markt von Alturien
6 nimmt!

weitere Treffer...


Spiele vom selben Verlag:
(Amigo)

Magic - Die Zusammenkunft
Santiago
Robo Rally
Billabong
Oltremare
Heimlich & Co.
Elfenland

weitere Treffer...


Spiele vom selben Jahrgang:
(2004)

Der Herr der Ringe - Der Ringkrieg
Carcassonne - Die Stadt
Antiquity
Blue Moon
Einfach genial
Sankt Petersburg
Raja

weitere Treffer...