Holgs Spieleteufel       Würfel Teufel



  Startseite
  Editorial / Impressum
  News
  Rezensionen
  Forum (inkl. Ringkriegbereich)
  Meine Top Ten
  Spielecharts
  Spieleevents
  Wunschliste
  Verkaufsliste
  Zitate zum Thema Spiele
  Schweinfurter Spieletage
  Schweinfurter Spieletreff
  Links
  Counterstatistik
  RSS-Feed
  Awards
  holger.kiesel@spieleteufel.de
  Datenschutzerklärung
  Follow me on
  
   


 
   

Middle Earth - The Wizzards



Anzahl Spieler

Für 1 bis 5 Spieler
ab 12 Jahre


Spieldauer

Ca. 60 bis 120 Minuten


Bewertung (max. 10)

10 Punkte (HOlg)



Verlag

Queen Games
Queen Games


Autor

Coleman Charlton


Bild



Sonstiges:

Nach Magic ist das Spiel "Middle Earth - The Wizards", dessen Thema sich rund um Tolkiens Mittelerde dreht, das 2. Spiel aus der Welt der sogenannten Trading Card Games, das mich besonders anspricht. Zunächst lediglich wegen seiner Optik und des immer wieder interessanten Themas, inzwischen aber auch in spielerischer Hinsicht! The Wizards ist die sog. Basisedition, zu der im Laufe der Zeit noch weitere Editonen wie "The Dragons", "Dark Minions" usw. erschienen sind und das Spiel durch ihre Kartenvielfalt bereichern.

Bei diesen Sammelkartenspielen wird nicht mit einem festen, immer gleichen Satz Karten gespielt, vielmehr wählen die Spieler entsprechend der von ihnen verfolgten Strategie eine gewisse Anzahl der ihnen zur Verfügung stehenden Karten aus und bilden ein sog. Deck. Nur diese Kartenauswahl kommt in einem Spiel zum Einsatz.

Während des Spielverlaufes schlüpfen die Spieler in die Rollen von Zauberern (welchen Zauberer man genau verkörpert, ergibt sich oftmals erst im Spielverlauf), mit dem Ziel, den "Einen Ring" zu zerstören bzw. vor dem Rat der Weisen besser als der Konkurrent abzuschneiden.
Letzteres erreicht man durch das ins Spiel bringen von Charakteren (einige von ihnen haben einen Punktewert), Gegenständen, Verbündeten, Heeren oder durch das Besiegen von Kreaturen, die einem der liebe Mitspieler während der Reisen durch Mittelerde immer wieder in den Weg legt. Der Gegenspieler übernimmt während des eigenen Zuges Saurons Rolle und versucht Charaktere anzugreifen und ihnen auf jede erdenklich Weise das Leben in Mittelerde zu erschweren. Die gleiche Aufgabe übernimmt man selbt, sobald und solange der Mitspieler am Zug ist.
So kommt es, daß sich ein Kartendeck im Wesentlichen aus (max. 10) Charakter-, Unterstützungs- und Gefahrenkarten zusammensetzt und natürlich bis zu 2 Zaubererkarten. Ein weiterer Kartenstapel beinhaltet die Orte (Bruchtal, Moria usw.), die man während des Spiels aufsuchen möchte bzw. muß, denn viele Karten, egal welcher Art, lassen sich nur an bestimmten Orten ins Spiel bringen. Die Reiter Rohans beispielsweise sind in Edoras spielbar u.ä.

Gefahrenkarten tragen Symbole, die angeben, auf welchen Wegen sie ausgespielt werden können. Jede Reiseroute von einem Ort zu einem anderen ist durch mehrere Symbole (Landschaften, die durchquert werden müssen) gekennzeichnet und Kreaturen sowie andere Gefahrenkarten, die eines (manchmal auch zwei) dieser Symbole tragen, können gegen eine Gemeinschaft, die diesen Weg einschlägt, gespielt werden.

Schon jetzt dürfte deutlich werden, wie vielfältig die Möglichkeiten in diesem Spiel sind. Die Karten müsssen genauestens auf die eigene Taktik abgestimmt sein und mit den Gefahrenkarten sollte man möglichst flexibel auf mögliche Strategieen des Mitspielers reagieren können.
Je besser man im Laufe der Zeit mit den einzelnen Karten und ihren Möglichkeiten vertraut ist, desto kürzer ist die Vorbereitungszeit und desto mehr Spaß macht auch das Zusammenstellen des Decks.
Das eigentliche Spiel läuft, nachdem die Startcharaktere und zwei Ausrüstungsgegenstände ausgespielt wurden, dann in einzelnen Phasen ab, in immer gleicher Reihenfolge:

Vorbereitungsphase:
Hier werden Charaktere (die im Zug vorher angegriffen haben bzw. eine sonstige Aktion durchgeführt haben) enttappt oder geheilt, wenn sie verwundet sind und sich an einem Zufluchtsort aufhalten.
Ortskarten bleiben getappt, diese werden beim Verlassen des Ortes auf den Ablagestapel gelegt und können erst dann wieder ins Spiel gebracht werden, wenn der eigene Kartenstapel aufgebraucht wurde und daher neu gemischt wird.

Organisationsphase:
In dieser Phase können Charaktere und/oder ein Zauberer ausgespielt werden. Zu beachten ist, daß jeder Spieler 20 Geistespunkte zur Verfügung haben, die dazu verwendet werden, die eigenen Charaktere im Spiel zu kontrollieren. Hat man keine dieser Punkte mehr frei bzw. nicht im ausreichenden Maße, kann man keinen weiteren Charakter ausspielen.
Aus diesem Grund kann man in der Organisationsphase auch Gemeinschaften bilden und dabei einen Charakter unter die Kontrolle eines anderen stellen. Manche Charaktere haben nämlich ihrerseits Geistespunkte, die sie für andere in ihrer Gemeinschaft verwenden können. In der Organisationsphase können Charaktere auch Gegenstände austauschen und anschließend an diesem Ort verweilen bzw. eine neue (erreichbare) Ortskarte ausspielen.

Langfristige Ereignisse:
Hier besteht die Möglichkeit, langfristige Unterstützungskarten ins Spiel zu bringen, die genau eine Runde Wirkung entfalten. Zuvor müssen die in der Runde zuvor gespielten Karten abgeworfen werden sowie die gegnerischen langfristigen Gefahrenkarten.

Bewegungsphase:
Alle Gemeinschaften und Charaktere, für die eine neue Ortskarte gespielt wurde, können sich in dieser Phase auf den Weg machen. Gemäß der Zielortskarte dürfen beide Spieler Karten von ihren verdeckten Kartenstapeln ziehen und für jede dieser Gemeinschaften kann der Mitspieler nun Gefahrenkarten ausspielen, die auf der gewählten Reiseroute spielbar sind und zwar so viele, wie die Gemeinschaft Mitglieder hat, mindestens jedoch zwei. Nur wenn alle Gefahren bestanden werden, wird der Zielort auch erreicht. Anderenfalls muß die Gemeinschaft umkehren und es im nächsten Zug erneut versuchen.
Sobald die Bewegung einer Gemeinschaft beendet ist, wie auch immer sie ausgegangen ist, müssen die Handkarten durch Abwerfen wieder auf 8 gebracht werden, dann wird wie eben beschrieben auch für die übrigen Gemeinschaften verfahren.

Ortsphase:
Jetzt können Gemeinschaften einen Ort der ungetappt ist betreten. Oftmals müssen sie sich dabei einem Angriff, dem sog. automatischen Angriff stellen, und können bei Erfolg dann eine Aktion ausführen wie z.b. eine an diesem Ort spielbaren Gegenstand ausspielen usw. Nach eine solchen Aktion muß der Ort der Handlung getappt werden.

Abschlußphase:
Jeder Spieler darf eine seiner Handkarten abwerfen und die Kartenhand wieder auf 8 bringen. Anschließend kommt der Mitspieler zum Zug usw.

Wie bereits erwähnt endet das Spiel, sobald ein Spieler den einen Ring zerstören kann oder der Rat der Weisen zusammenkommt. Diesen Rat kann (!) ein Spieler jeweils am Ende eines seiner Züge einberufen, sobald sein Kartenstapel einmal aufgebraucht wurde oder er 20 Siegpunkte erreicht hat. In beiden Fällen hat der Gegenspieler noch einen Zug, dann gewinnt, wer die meisten Siegpunkte hat.

Natürlich kann diese kurze Spielbeschreibung nicht auf alle Feinheiten des Spiels eingehen sondern nur den groben Spielablauf erläutern doch eines sollte schon jetzt erkennbar sein: Middle Earth - The Wizards sind mehr als ein Kartenspiel. Deutlich komplexer als man das normalerweise erwartet, stimmungsvoll durch seine hervoragenden Grafiken mit einem erheblichen Regelumfang so daß man zusammenfassend sagen kann:

Wer sich durch das umfangreiche Regelwerk und die zumindest anfangs doch recht erhebliche Zeit für die Vorbereitung eines Spiels (Zusammenstellen eines Decks) nicht abschrecken läßt erfährt ein einmaliges Mittelerde-Erlebnis!

Vielen Dank an Queen Games für das Rezensionsexemplar!


Ähnliche Spiele:
(Fantasy, Herr der Ringe, Kartenspiel, Romanumsetzung, Sammelkartenspiel)

Magic - Die Zusammenkunft
Hanabi
Android: Netrunner
Jäger + Späher
Der Herr der Ringe - Der Ringkrieg
Der Herr der Ringe - Die Schlachten des dritten Zeitalters
Paladine & Drachen

weitere Treffer...


Spiele vom selben Autor:
(Coleman Charlton)

Keine Spiele vom selben Autor
in der Datenbank gefunden !


Spiele vom selben Verlag:
(Queen Games)

Dschunke
Fresko
Dark Darker Darkest
Res Publica
Der Dieb von Bagdad
Eketorp
Industria

weitere Treffer...


Spiele vom selben Jahrgang:
(1996)

Entdecker
Top Race
Palmyra
Sisimizi
Carabande
Kuhhandel
Members only

weitere Treffer...